Was willst du wirklich?

Was willst du wirklich?

Dies ist eine wahrhaft lohnende Frage auf dem Weg durch das Leben!
Denn wie wir alle wissen ist der Mensch ein Gewohnheitstier und verlässt nicht gerne seine Komfortzonen.
Aber kannst Du auf Dauer dort das leben, was in Dir gelebt werden möchte?
Macht es Dich zufrieden?

Ich habe in meinem Leben schon immer gerne Komfortzonen „gedehnt“, habe mich ausprobiert,
viele meiner Gaben gelebt, habe mich selbst neu erfunden –
und einige Male wurde ich auch regelrecht rausgeworfen aus meinem Komfortbereich.

Gerade auch im letzten Jahr wurde ich ständig konfrontiert mit dieser Frage,
was denn mein Herz – in verschiedensten Situationen – WIRKLICH will.
Ich erlebe es wie eine dauerhafte Aufforderung des Lebens,
konsequent nach innen zu lauschen,
die Orientierung nicht in der Außenwelt zu suchen,
sondern mich führen zu lassen von meiner inneren Stimme.

Ehrlich gesagt, es ist herausfordernd, ja,
und nicht einfach,
aber die „Ernte“ ist eine tiefere Verwurzelung in meinem Kern,
ist ein „lebendig-sein“ im Wesentlichen und ungeahnte Glücksmomente trotz größter Herausforderungen.
„Was willst du wirklich?“
Ich bin für Dich da, das heraus zu finden!

Mediales Berufungscoaching für Hochsensible
klarsichtig – zielorientiert – kontinuierlich

www.joygabrielle.com

Buche ein kostenfreies Klarheitsgespräch: joygabrielle@posteo.de
– ich freue mich auf Dich!!!

Berufungsmedizin: „Hoffnung kann trügerisch sein“

Hoffnung-03-12-18

Kennst Du es, dass Du auf bessere Zeiten hoffst?
Dass Du Dich zufrieden gibst – obwohl,
ja, obwohl Du etwas ändern könntest?

Hoffnung kann trügerisch sein.
Es beginnt damit, dass wir die Augen verschließen.
Und nicht wirklich genau hinschauen,
wie die Realität IST
und was sie mit uns macht.
Wir hoffen dann, dass sich etwas von alleine verändert.
Manchmal hoffen wir monatelang,
ja sogar jahrelang.

Schau genau hin,
und vielleicht, ja sehr wahrscheinlich gibt es Schritte
die Du gehen kannst.
Kleine Ausprobierschritte der Veränderung
Kleine Schritte, trotz Ängsten die da sind.
Schritte, obwohl das Ziel weit entfernt scheinen mag.

Jeder kleinste Schritt ist besser,
als in der Hoffnung zu verharren,
dass sich etwas vielleicht, irgendwann, irgendwie verbessert!

****************
Mediales Berufungscoaching mit Joy Gabrielle
klarsichtig – zielorientiert – kontinuierlich
www.joygabrielle.com

Buche ein kostenfreies Klarheitsgespräch: joygabrielle@posteo.de

Jeder Schritt ist ein Neuanfang. Immer!

Montag

Bevor man einen Schritt macht, steht man.
Hast Du das schon einmal haarklein beobachtet?
Du musst erst stehen – auf einem Fuß oder auf beiden Füßen
bevor Du losgehen kannst.

Du musst Dein Gewicht sortieren, austarieren, ausbalancieren.
Deine Füße müssen bereit sein Dein Gewicht zu tragen.
Und wenn es sich austariert hat,
dann kann Bewegung reinkommen.

Dieser Moment des Stehens ist ein Moment des Ankommens auf der Erde.
Der Erdung.
Und man kann diesen Moment auch auskosten und genauer hin fühlen.
Und innerlich ein wenig Wurzeln schlagen.

JEDER SCHRITT IST EIN NEUANFANG.
Wie tröstlich!
Betrachte doch Dein Leben mal so:
Du beginnst also ständig etwas Neues,
auch wenn es vielleicht alt aussieht.
Nie werden wir genau den selben Schritt machen.
Du kannst diese Erfahrung intensivieren,
indem Du bewusst den Moment der Erdung wahrnimmst,
den Moment des Stehens
und da: innehalten.
Innehalten vor dem nächsten Schritt ins Neue!