Ein neues Paradigma: Herz regiert die Welt!

Es gibt den Spruch:  „Geld regiert die Welt“.
Diese Tatsache entdecke ich nicht nur in der äußeren Welt,
sie ist auch in unserer Innenwelt zu finden.
Wir haben diesen entscheidenden Leitsatz sozusagen mit der Muttermilch eingesogen!
Hier bei uns in der westlichen Welt.

Geld zu haben ermöglicht uns vieles.
Und einigen Menschen ermöglicht Geld auch, Macht auszuüben.
Das hat einen Sog, den wir uns in unserer Gesellschaft schwer entziehen können.

Was ist, wenn wir dieses Paradigma in unserem Inneren mal umschreiben.
Umschreiben in: „Herz regiert die Welt!“ ?
Was macht es, wenn Dein eignes Herz an erster Stelle stünde?
Was macht es mit Deiner Gesundheit?
Würdest Du dann andere Aktivitäten machen als die Du jetzt tust?
Was würde es mit Deiner Lebensauffassung machen?
Würdest Du dann vielleicht auch etwas ganz anderes arbeiten wollen?

„Herz regiert die Welt!“
Wie würde unsere Welt , unser Dasein, unsere Natur und das Leben der Tiere aussehen,
wenn dies das neue Paradigma einer neuen Zeit wäre?


Jeder Schritt ist ein Neuanfang. Immer!

Montag

Bevor man einen Schritt macht, steht man.
Hast Du das schon einmal haarklein beobachtet?
Du musst erst stehen – auf einem Fuß oder auf beiden Füßen
bevor Du losgehen kannst.

Du musst Dein Gewicht sortieren, austarieren, ausbalancieren.
Deine Füße müssen bereit sein Dein Gewicht zu tragen.
Und wenn es sich austariert hat,
dann kann Bewegung reinkommen.

Dieser Moment des Stehens ist ein Moment des Ankommens auf der Erde.
Der Erdung.
Und man kann diesen Moment auch auskosten und genauer hin fühlen.
Und innerlich ein wenig Wurzeln schlagen.

JEDER SCHRITT IST EIN NEUANFANG.
Wie tröstlich!
Betrachte doch Dein Leben mal so:
Du beginnst also ständig etwas Neues,
auch wenn es vielleicht alt aussieht.
Nie werden wir genau den selben Schritt machen.
Du kannst diese Erfahrung intensivieren,
indem Du bewusst den Moment der Erdung wahrnimmst,
den Moment des Stehens
und da: innehalten.
Innehalten vor dem nächsten Schritt ins Neue!